ST. MARTIN - SCHULE

...Offener Ganztag

ADAC Aktion "Toter Winkel"

Die Aktion „Toter Winkel“ für die dritten und vierten Klassen brachte den Kindern ein besseres Verständnis für Verkehrssituationen mit LKWs.

Am 21. und am 22.04.2009 kam der ADAC mit einem Klein-LKW an unsere Schule. Die Schüler konnten selbst erfahren, dass eine Klasse mit 28 Schülern vollkommen im „Toten Winkel“, der häufig Ursache von schweren Unfällen ist, verschwinden kann. Gleichzeitig überprüfte die Polizei die Fahrräder auf Verkehrssicherheit.

 

Klein - LKW

 

Ich fand die Aktion interessant, weil wir in den LKW durften. Langweilig war es aber, als wir so lange auf dem gelben Dreieck stehen mussten. Als wir in der Klasse waren und ich hörte, dass ein 22-jähriger Mann überfahren worden ist, war ich erschrocken. (Burcu)

Es war sehr interessant, andrerseits war es ein bisschen zu lang. Aber sonst hat es Spaß gemacht. Ich mag Tage in der Schule, die etwas Besonderes haben. Ich denke auf der weiterführenden Schule kommt die Polizei nicht und erklärt uns so etwas. L (Anastasia)

 

 Toter Winkel mit Kindern

Ein Klasse im "Toten Winkel"...

Kinder sind nicht zu sehen
  ...ist verschwunden.

 So

Der LKW-Fahrer sieht die Kinder nicht...

 Geschafft

...obwohl sie winken.

 

Ich fand es interessant, weil ich nicht wusste, dass man den Spiegel umdrehen kann. Und ich fand es auch traurig, weil ein Lastwagen einen 20-Jährigen überfahren hat. Ich fand es auch cool, weil wir uns alle in den Lastwagen setzen durften. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. (Eda)

Ich fand es interessant, weil ich etwas Neues gelernt habe, dass man z.B. wenn man in einen großen Spiegel vom LKW schaut, nicht den toten Winkel sieht. Aber als ich die Geschichte mit dem Fahrradfahrer und dem LKW-Fahrer gehört habe war ich ziemlich geschockt, weil ich so etwas noch nie erlebt habe. (Lea)

Ich fand die Aktion, wenn ich ehrlich bin, doof, denn ich wusste das schon alles. Einen Pluspunkt gebe ich, weil man die Situation des LKW-Fahrers ausprobieren konnte. (Julian)

Es war spannend und gut erklärt, aber ein bisschen zu lang. Ich fände es gut, wenn wir uns einen Partner suchen und die Situation mit dem LKW- und dem Fahrradfahrer nachspielen und über könnten. Es war langweilig auf der gelben Plane zu stehen und zuzuhören. Aber sich in den LKW zu setzen war spannend und lustig. (Paula)

Ich fand es cool, dass wir im LKW sitzen durften. Und ich fand es toll, weil wir etwas über den Unfall erfahren haben. Ich war aber auch geschockt, weil ein LKW einen 22-Jährigen überfahren hat. (Anna-Lena)

 

Fahrrad mit Plakette

Nur ein verkehrssicheres Fahrrad bekam von der Polizei diese Plakette.


 

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Ber_Schulprojekte Kat_Schulprojekte ADAC Aktion "Toter Winkel"